Wir ziehen um! 

Ab Januar 2019 erwarten wir Sie

an unserem neuen Standort: 

An der Priormühle 15 in 03050 Cottbus.

 

Minimal invasive Lidstraffung

 BLEPHAROPLASMA

 In der Physik beschreibt „Plasma“ die vierte Form eines Aggregatzustandes neben „fest“, „flüssig“, und „gasförmig“. Es wird durch ionisierte Luft erzeugt und besteht aus Elektronen, Ionen, freien Radikalen, elektrischen und magnetischen Feldern sowie UV-Licht.

 Durch die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Plasma stehen aber auch unterschiedlichste Behandlungssysteme in der Ästhetischen Medizin zur Verfügung.

 Die von uns angewendete Plasma-Methode bringt Energie in Form von Plasma sehr fein dosiert auf die Haut. Das umliegende Gewebe sowie tiefere Hautschichten werden dabei nicht beeinträchtigt. Die Energie fließt von der Hautoberfläche in die tieferen Schichten, verändert dabei ihre Intensität und den Einfluss auf die unterschiedlichen Hautschichten. Der lokale Temperaturanstieg und die damit verbundene kontrollierte Schädigung der Haut führen zu einer Kollagenneubildung und einer Restrukturierung der Haut. Diese Veränderungen konnten histologisch bestätigt werden. Durch den vergleichsweise niedrigen Energiebedarf ergeben sich wenige Nebenwirkungen sowie eine rasche Regeneration der Haut.

 Eine der beliebtesten Behandlungsmöglichkeiten dieser Technologie wird „Blefaroplasma®“ genannt und mit dem Gerät Plasmage® (medsab GmbH) durchgeführt. Diese Methode eignet sich bei geringer Ptosis (Erschlaffung) des Oberlids oder moderater Erschlaffung im Bereich des Unterlids. 

 Hierbei werden viele kleinste Energieentladungen mit folgender Vaporisierung der obersten Hautschicht durchgeführt. Hieraus erfolgt in den folgenden Wochen und Monaten ein „Shrinking“, also eine Straffung der Haut in diesem Bereich. Üblicherweise wird die Behandlung ambulant, unter lokaltopischer Anästhesie (Betäubungscreme) durchgeführt, ein Augenschutz ist nicht notwendig. 

 Die folgende Krustenbildung heilt üblicherweise innerhalb von fünf bis sechs Tagen, eine lokale Schwellung klingt innerhalb von drei bis fünf Tagen wieder ab. Das maximale Ergebnis zeigt sich nach vier bis sechs Monaten. 

 

 Sinnvolle Indikationen stellen Patienten mit leichten bis mittelgradigen Befunden, Patienten mit erneuter  Liderschlaffung einige Jahre nach einer Operation sowie Patienten, welche keine OP wünschen. Positiv werden dabei von den Patienten das geringe Verletzungsrisiko für das Auge, das natürliche kosmetische Ergebnis und die relativ kurze Ausfallzeit empfunden. 

 Wir beraten Sie gern im Rahmen unserer medizin-kosmetischen Sprechstunde!